Tomorrow is Today – Netzkultur beim ilb

Mit welchen Utopien wurde die digitale Zukunft früher gedacht? Wie denken wir sie heute – nach dem Verlust der Netzutopie durch den NSA-Skandal im vergangenen Jahr? Gibt es Parallelen, wie sich digitale Zukunft damals und heute im Denken konkretisiert? Zu welchem Zweck wird sie entworfen? Welche Prämissen, Weltentwürfe, Begrifflichkeiten, theoretischen Ansätze von Retrofuturismus über Science Fiction bis Cyberpunk stehen dahinter? Und welche Rolle spielen dabei Künstler und künstlerische Herangehensweisen?

13. August & 14. September 2014
Tomorrow is Today – Netzkultur beim ilb
Programm

13. AUG
10:00

Literarischer Gameathon in Köln

Workshop, Bastei Lübbe Academy, Raum 202, Schanzenstr. 6-20, Köln, mit Mario Giordano (Autor, Dozent für interaktive Erzählformen), Grit Schuster (Interaction-Designerin, Programmiererin)

14. SEP
17:30

Über das Heute von gestern und das Morgen von heute

Diskussion, Haus der Berliner Festspiele, mit Peter Glaser (Autor/Blogger), Christian Kobald (Kurator, Redakteur „Spike Art Magazine“), Anja Kümmel (Autorin, u.a. „Träume Digitaler Schläfer“), Christine Watty (Moderation)

14. SEP
21:00

Welcome to our level

Präsentation, Haus der Berliner Festspiele, Gartenbühne, mit Grit Schuster (Interaction-Designerin, Programmiererin), Milena Adam (Moderation, Projektkoordinatorin ilb)