Cryptoparty

Datum 30. November 2013
Beginn 14:00 Uhr
Ende 16:00 Uhr
Veranstaltung Workshop
Ort Oberes Foyer
Mit Michael Schmidt und Christian

Seit der NSA-Affäre ist aus einer verschrobenen Tüftelei für Spezialisten und Nerds eine breite Bewegung geworden: Immer mehr Menschen finden auf sogenannten Cryptopartys zusammen, um das Handwerkszeug sicher verschlüsselter Kommunikation zu erlernen. Michael Schmidt & Christian geben eine Einführung in die Relevanz der Kryptographie anhand der fulminanten Ereignisse um den Whistleblower Edward Snowden, den Wikileaks-Chef Julian Assange und den Guardian-Journalisten Glenn Greenwald. Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, auf ihrem privaten Computer PGP einzurichten, um ihre E-Mails NSA-sicher zu verschlüsseln. Weitere gängige Verfahren wie Pidgin und Tor werden vorgestellt.

Das brauchen Sie: ein eigenes Laptop (Windows, Mac oder Linux), für das Sie die Administratorrechte besitzen, einen E-Mail-Account. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Bitte melden Sie sich am Info-Counter für den Workshop an.

Schmidt_Michael
© Michael Schmidt

Michael Schmidt
Michael Schmidt, 46 Jahre, studierte Wirtschaftsinformatik und war als Internetberater und Verleger tätig, heute arbeitet er als freier Lehrer. Seit den Enthüllungen Edward Snowdens widmet er sich verstärkt dem Internet-Aktivmus und der Kryptographie.

Christian, 36 Jahre, studierte Informatik und ist heute in Berlin als Softwareentwickler tätig. Er beschäftigt sich seit seinem Studium mit Kryptographie und ist aktiver Teil der Cryptoparty-Bewegung.